Tipps

Lymphe (Rasa) - das Körpergewebe für gute Gesundheit Teil 1

Dr. Wolfgang Schachinger

Fühlen Sie sich morgens oder abends manchmal etwas aufgequollen oder steif? Merken Sie, dass die Schuhe eng werden, wenn Sie länger sitzen? Fällt Ihnen auf, dass der Kopf nicht klar ist, wenn Sie zu kurz oder zu lange schlafen? All das sind Zeichen, dass der Lymphfluss nicht in Ordnung ist. Der Ayurveda unterscheidet 7 Körpergewebe, das erste davon ist Rasa oder Lymphe. Von der Zusammensetzung und Zirkulation von Rasa oder Lymphe hängt die Versorgung aller anderen Zellen und Gewebe des Körpers mit Nährstoffen ab.

Rasa oder Lymphe ist dem Kapha-Dosha zugeordnet. Ayurvedische Empfehlungen für das Frühjahr zielen auf die Balance von Kapha ab. Um das zu erreichen, muss die Lymphe gereinigt und in Schwung gebracht werden.

Wenn Sie angeschwollen oder ausgetrocknet sind, stimmt der Lymphfluss im Körper nicht. Was können Sie tun, um Ihre Lymphe in Schwung zu bringen?

In der modernen Medizin haben vor allem die Körperzellen große Bedeutung. Dass alle Zellen von einer sogenannten Grundsubstanz umgeben sind, von der sie ernährt werden, haben die österreichischen Forscher Prof. Pischinger und Prof. Bergsmann in den 1980er Jahren in die Welt der Wissenschaft hineingetragen. Sie haben diese alles mit allem im Körper verbindende Flüssigkeit als Grundsubstanz bezeichnet. Die Zusammensetzung dieser Flüssigkeit ist entscheidend für die Gesundheit des ganzen Organismus. Die Grundsubstanz verteilt Vitalstoffe im ganzen Körper. Sie ist auch für den Abtransport der Substanzen verantwortlich, die bei der Regeneration der Zellen als Müll abgestoßen werden. Wenn ein Organ erkrankt ist, können toxische Substanzen wie Bakteriengifte in die Grundsubstanz aufgenommen und im ganzen Körper verteilt werden. Das ist der Grund, warum ein erkranktes Organ (z.B. ein beherdeter Zahn) Krankheitsgefühl im ganzen Körper verursachen kann.

Lymphe oder Rasa in der Ayurveda-Medizin

Nicht umsonst wird in den klassischen Texten der Lymphe höchste Bedeutung zugemessen. Die Nährflüssigkeit, die alle Körperzellen umspült, mit Nährstoffen versorgt und deren Abfälle entsorgt, ist für Wohlbefinden und Gesundheit extrem wichtig. Laut Ayurveda bezieht Rasa die Vitalstoffe vom Darm und transportiert Zellmüll zum Darm.

Was bewirkt eine gute Funktion von Rasa (Lymphe)?

Die richtige Funktion der Lymphe ist für viele Körperfunktionen auschlaggebend. Zu aller erst für die Verteilung der Vitalstoffe und für die Entgiftung des Körpers.

Verdauung und Entgiftung – Immunsystem

Rasa (Lymphe) entsteht im Darm. Wenn das Verdauungssystem durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Leaky Gut – löchriger Darm) überlastet ist, kommen unverdaute Substanzen in den Körper, die das Immunsystem, das zu 80% im Darm sitzt, stören. Dadurch kommt es zu einer erhöhten Anfälligkeit gegenüber chronischen Entzündungen, Infekten und Autoimmunerkrankungen.

Haut und Schleimhäute

Wenn die Lymphe durch toxische Substanzen belastet ist, die nicht über den Darm ausgeschieden werden, führt das sehr häufig zu chronischen Erkrankungen von Haut und Schleimhäuten. Viele Ekzeme und Allergien haben hier ihren Ursprung.

Herz-Kreislauf-System

Wenn die Lymphe durch toxische Substanzen überlastet ist, wirkt sich das auch auf das Herz-Kreislauf-System aus. Durch die verdickte und zähflüssige Lymphflüssigkeit kommt es zu Ödemen und Flüssigkeitsrückstau, langfristig auch zu gestauten Venen und Krampfadern. Stoffwechselschlacken werden dann nicht ausgeschieden, sondern bleiben in Gelenken, Muskeln und Bindegewebe zurück. Das ist auch der Ursprung vieler rheumatischer Erkrankungen.

Gehirn und Nervensystem

Erst vor kurzer Zeit haben Forscher entdeckt, dass Gehirn und Rückenmark von einem eigenen Lymphgefäßsystem durchzogen sind, das als glymphatisches System bezeichnet wird. Dieses System befreit das Gehirn während des Schlafs von Stoffwechselschlacken. Wenn wir nicht genug schlafen, funktioniert die Selbstreinigung des Gehirns unzureichend, was zur Verschlechterung von Erinnerungsvermögen und emotionaler Balance führen kann, langfristig auch zu Demenz-Erkrankungen.

Schlaf

Studien zeigen, dass 6-8 Stunden Schlaf notwendig sind, damit das glymphatische System seine Arbeit verrichten kann. Ist das über Jahre nicht der Fall, wird vor allem das gefährlichste aller Nervengifte, das Amyloid, nicht abtransportiert. Amyloid-Ablagerungen im Gehirn führen über kurz oder lang zu Alzheimer-Erkrankungen.

Emotionales und vegetatives Gleichgewicht

Laut Ayurveda führt eine Belastung von Rasa (Lymphe) mit Schlacken (Ama = Unverdautes) dazu, dass klares Denken getrübt wird. Aber nicht nur kognitive Funktionen sind beeinträchtigt, auch Emotionen können durch ein mit Ama belastetes Lymphsystem außer Kontrolle geraten. Aus ayurvedischer Sicht haben sowohl Depressionen als auch psychiatrische Erkrankungen ihre Wurzel im Toxin-belasteten Lymphsystem.

Zusammenfassung

Im Verdauungssystem wird aus der Nahrung das erste Körpergewebe gebildet. Es wird als Rasa bezeichnet und ist die lymphatische Nährsubstanz des ganzen Körpers, das alle zellulären Gewebe nährt und aufrechterhält. Gute Gesundheit ist nur dann möglich, wenn durch hochwertige Nährstoffe und ein perfekt funktionierendes Verdauungssystem vollwertiges Rasa gebildet wird. Dann werden Immunsystem, Haut, Schleimhäute, Herz-Kreislauf-System und Nervensystem optimal versorgt. Das führt zu stabilem geistigem und körperlichem Wohlbefinden.

Hier können Sie Teil 2 lesen: Die 10 besten ayurvedischen Anwendungen zur Reinigung und Stärkung von Rasa (Lymphsystem)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Immer sehr fundierte Artikel mit hoher Kompetenz

    Danke für die immer sehr fundierten Artikel.
    Sie sind verlässlich und zeigen eine hohe Kompetenz.