Tipps

Lavendel fein (Lavandula Angustifolia)

Barbara

Passende Artikel
Aromaöl Lavendel Hochland, Bio, 5 ml Aromaöl Lavendel Hochland, Bio, 5 ml
Inhalt 5 ml (€ 210,00 * / 100 ml)
€ 10,50 *
Aloe Vera Gel, Bio, 200 ml Aloe Vera Gel, Bio, 200 ml
Inhalt 200 ml (€ 6,50 * / 100 ml)
€ 12,99 *
Rosenblütenhydrolat, Bio, 250 ml Rosenblütenhydrolat, Bio, 250 ml
Inhalt 250 ml (€ 3,40 * / 100 ml)
€ 8,50 *
Aromaöl Orange süß, Bio, 10 ml Aromaöl Orange süß, Bio, 10 ml
Inhalt 10 ml (€ 79,00 * / 100 ml)
€ 7,90 *
Mandelöl kaltgepresst und unbehandelt, Bio, 250 ml Mandelöl kaltgepresst und unbehandelt, Bio, 250 ml
Inhalt 250 ml (€ 9,40 * / 100 ml)
€ 23,50 *

Nothelfer für jede Lebenslage

Früher wurden Lavendelzweige dazu verwendet, um schlechte Dünste in Krankenzimmern zu vertreiben. Von den Römern wurde Lavendel als wohlduftender Badezusatz benutzt. Daher kommt auch der Name Lavendel: lateinisch lavare bedeutet „waschen“. Zusammen mit anderen Kräutern wie Rosmarin, Angelika oder Zitrone, verwendete man Lavendelzweige zum Ausräuchern von Pesthäusern.

Auch früher war Lavendel schon eine Allrounder-Pflanze, was sich bis heute nicht geändert hat. Durch sein breites Anwendungsspektrum gilt Lavendel als eines der wichtigsten Öle in der Aromatherapie und sollte in keiner Hausapotheke fehlen.

Lavendelöl ist ein Öl, dass auch pur auf die Haut aufgetragen werden kann. Es wirkt je nach Bedarf beruhigend, aber auch belebend. Letzteres manchmal als Reaktion bei zu hoher Dosierung.

Die wichtigsten Anwendungsmöglichkeiten:

  • Erste Hilfe bei Verbrennungen oder Sonnenbrand: Mit Aloe Vera Gel vermischt auf die gereizte Haut auftragen. Lavendelöl darf als eines der wenigen ätherischen Öle bei Verbrennungen direkt aufgeträufelt werden. Wirkt Narbenbildung entgegen.

  • Insektenstiche: Pur einen Tropfen Lavendelöl direkt auf die Einstichstelle auftragen und der Juckreiz wird gelindert. Die Stichstelle lässt sich auch hervorragend mit dem Rosenblütenhydrolat kühlen.

  • Bei Muskelverspannungen mit einer Mischung aus Johanniskrautöl und Lavendelöl verhilft es zu Entspannung und Schmerzlinderung.

  • Bei Ängsten, Angespanntheit, Unruhe und Schlaflosigkeit hilft es, wenn man einen Tropfen auf die Handfläche gibt und daran riecht. Es schafft innere Ruhe.

  • Spannungskopfschmerzen lassen sich mit dem Duft des Lavendels lindern. Wer im  Garten einen blühenden Lavendelstock hat, kann auch ein paar Blütenblätter zwischen den Hände zerreiben und daran riechen.

  • Auch als Mottenschutz ist der Duft des Lavendels hervorragend geeignet.

  • Bei Stress, Nervosität und Einschlafstörungen hat sich Lavendel in Kombination mit Mandarine bewährt.

Tags: Düfte, Aromaöle

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.