Tipps

Gesund und glücklich durch die Vata-Zeit

Der Herbst ist angekommen: kühles und wechselhaftes Wetter, trockene Blätter, Wind und erste Frostnächte. Die Natur zieht sich zurück und bereitet sich auf eine Erneuerung vor. Was sich in der Natur ereignet, geschieht auch in unserem Körper: die Vata-Qualitäten kalt, rau, trocken und veränderlich beeinflussen das Geist-Körper-System und können leicht zu einem Überschuss von Vata führen. Das zieht Unruhe, Ängste und Infektanfälligkeit nach sich.

Unsere vielen Teilnehmer beim Webinar „Winterfit“ bereiten sich optimal auf diesen Jahreszeiten-Wechsel vor. Was können Sie tun, wenn Sie nicht beim Webinar teilnehmen?

Wer ist um diese Jahreszeit nicht verschnupft und schlecht gelaunt? Und wie viele Menschen leiden in der Kälte noch mehr unter Rücken- und Gelenksschmerzen als sonst? All das muss nicht sein.

Der Maharishi Ayurveda bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, das ansteigende Vata-Dosha auszugleichen. Die Qualitäten kalt, rau, trocken und veränderlich, die jetzt in der Natur dominieren, lassen auch unseren Körper austrocknen und begünstigen eine Störung der natürlichen Rhythmen. Dadurch wird die Flexibilität der Gelenke eingeschränkt, der Schlaf wird weniger erholsam und die Haut wird deutlich rauer und trockener (nicht nur von der Heizungsluft!). Mit der richtigen Ernährung, pflanzlichen Nahrungsergänzungen und der passenden Hautpflege können Sie schon viel erreichen.

Ernährung in der Vata-Jahreszeit

Alle Tiere bereiten sich auf den Winter vor, indem sie etwas Gewichtsreserven anlegen. Dadurch können sie der Kälte besser widerstehen. Der Ayurveda empfiehlt, die Ernährung so zu wählen, dass mehr „Ojas“ entstehen kann. Ojas ist das feinste Endprodukt der Verdauung, das den Geist glücklich und den Körper widerstandsfähig macht.

Ojas entsteht dann, wenn besonders nahrhaftes Essen gut verdaut wird. Dazu braucht das Verdauungssystem hochwertige Rohstoffe und genügend Zeit, um alles perfekt zu verarbeiten.

Gesunde Fette

Zu den wichtigen Nahrungsmitteln in der Vata-Jahreszeit gehören „gesunde“ Fette, gut zubereitete Getreide und „erdiges“ Gemüse. Als ideales Fett zum Kochen und über fertige warme Speisen ist Ghee die richtige Wahl. Unser ayurvedisches Ghee aus österreichischer Bio-Butter erfüllt und übertrifft diesbezüglich alle Erwartungen. Um den Bedarf an Omega 3 Fettsäuren für gesunde Haut und Schleimhäute zu decken, eignen sich Leinöl, Hanföl und das vegane Omega 3 Algenöl von Norsan. Alle diese Fette sollten auch bei Neigung zu hohen Blutfetten in einer Menge von 1 Esslöffel pro Mahlzeit verwendet werden.

Getreide und Hülsenfrüchte

Um Vata auszugleichen, eignen sich im Herbst besonders Speisen aus Weizen und Dinkel, wenn nicht eine persönliche Unverträglichkeit dagegenspricht. Der höhere Eiweißbedarf für ein starkes Immunsystem kann durch gut gekochte Hülsenfrüchte wie Linsen und Mungbohnen gedeckt werden. Da das Verdauungssystem in der Vata-Jahreszeit sehr anfällig für Blähungen und krampfartige Schmerzen im Bauch ist, sollten ausreichend wind-treibende Gewürze wie Fenchel, Koriander und (Kreuz-) Kümmel beim Kochen verwendet werden. Nachwürzen mit Vata-Churna ist sehr empfehlenswert!

Erdige Gemüse

Die Menge an Rohkost (Salate, Obst) sollte deutlich reduziert werden, da diese Speisen Vata vermehren. In der Vata-Jahreszeit sollte der Rohkostanteil an der Ernährung keinesfalls über 10% liegen.

Sehr günstig sind hingegen „erdige“ Gemüsesorten, wie z.B. alle Wurzelgemüse und Kürbis. Karotten, Pastinaken, rote Rüben, Sellerie und andere Knollengemüse sollten gut gewürzt und gekocht zu Gemüsecurrys und Suppen verarbeitet werden. Besonders günstig sind Suppen dann, wenn sie lange gekocht sind und dadurch die Zutaten gut aufgeschlossen und leicht verdaulich sind. Die zusätzliche Flüssigkeit braucht der Körper, um sich vor Austrocknung zu schützen.

Heißes Wasser

Jetzt ist die ideale Zeit, für ein paar Tage eine typisch ayurvedische „Heißwasser-Kur“ einzulegen. Kochen Sie dazu unbelastetes Leitungswasser ca. 5-10 Minuten lang, lassen es dann einige Minuten stehen, damit sich die Sedimente absetzen, und gießen es in eine hochwertige Thermoskanne. Trinken Sie davon ca. halbstündlich einige Schlucke, und das von früh bis spät. Wenn Sie das eine Woche lang durchhalten, ist ein ausgetrockneter Körper mit Sicherheit rehydriert und von wasserlöslichen Schlacken befreit.

Nahrungsergänzungen

Wer in der dunklen Jahreszeit mit Ängsten oder dunklen Gedanken belastet ist, sollte unbedingt rechtzeitig mit Vata-ausgleichenden Heilpflanzen dagegen steuern. Besonders geeignet sind unser MA1401 (Vata Balance), Ashwagandha und Shatavari. Vergessen Sie auch nicht, in der sonnenarmen Zeit Vitamin D in ausreichender Dosis zu ergänzen.

Hautpflege

Durch den Jahreszeitenwechsel ist die Haut besonders beansprucht und trocknet leicht aus. Es gibt dafür keinen besseren Ausgleich als eine ayurvedische (Selbst-) Ölmassage, die man in der kalten Jahreszeit ein- oder mehrmals pro Woche durchführen sollte. (ANLEITUNG Ölmassag). Eine warme Dusche oder ein Vollbad NACH der Ölmassage vervollständigt die Vata-ausgleichende Wirkung. Geeignet sind unsere hochwertigen Öle wie Vata-Massageöl und MP1-Öl.

Bei trockener Haut empfehlen wir Ihnen zusätzlich zur regelmäßigen Ölmassage die Anwendung der Nahrungsergänzung MA989 Ayurskin und die Vata-ausgleichenden Produkte unserer neuen Hautpflegeserie, die Pflegecreme Vata, die Vata Bodylotion und die Vata-Körperpflege-Produkte.

In dem Nahrungsergänzungsmittel MA989 Ayurskin sind wertvolle Heilkräuter enthalten, die die Haut von innen ernähren und regenerieren. Weitere Informationen siehe Produkt des Monats November.

Zusammenfassung

Der Herbst bringt eine Zunahme von Vata in Mensch und Natur. Führt diese Zunahme zu einem Ungleichgewicht von Vata, fühlen wir uns unwohl, weil Unruhe, Ängste, negative Stimmungen und körperliche Schwäche daraus resultieren.

Durch Vata-ausgleichende Maßnahmen mit der richtigen Ernährung, der idealen Körperpflege und den passenden Nahrungsergänzungen kommt Vata in Balance und ermöglicht das Lebensgefühl, das einem ausgeglichenen Vata zusteht: körperliche Leichtigkeit, geistige Klarheit und das Gefühl von vollständiger Erfüllung.

Achten Sie auf Ihr Vata!

Tags: Dosha

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Ashwagandha, Bio, 60 Tbl., 30 g Ashwagandha, Bio, 60 Tbl., 30 g
Inhalt 30 g (€ 41,67 * / 100 g)
€ 12,50 *
Shatavari, Bio, 60 Tbl., 30 g Shatavari, Bio, 60 Tbl., 30 g
Inhalt 30 g (€ 31,67 * / 100 g)
€ 9,50 *
Vitamin D3 Tropfen, 30 ml Vitamin D3 Tropfen, 30 ml
Inhalt 30 ml (€ 66,33 * / 100 ml)
€ 19,90 *