Tipps

Ernährung während der Kräuterentschlackung

Dr. Wolfgang Schachinger

Passende Artikel
TIPP!
Kräuterentschlackung mit Gewürzmischung Kräuterentschlackung mit Gewürzmischung
Inhalt 95.5 g (€ 47,12 * / 100 g)
€ 45,00 *
TIPP!
Kräuterentschlackung mit MA927 Kräuterentschlackung mit MA927
Inhalt 59.9 g (€ 83,47 * / 100 g)
€ 50,00 *
Gewürzmischung für Kräuterentschlackung, 50 g Gewürzmischung für Kräuterentschlackung, 50 g
Inhalt 50 g (€ 30,00 * / 100 g)
ab € 15,00 *
  1. Was versteht man unter „schwerem Essen“?

    „Schweres Essen“ ist alles, was mehr Verdauungskraft benötigt. Das sind im Allgemeinen Nahrungsmittel mit höherer Dichte, und höherem Gewicht wie z.B. Käse, Fleisch, Nüsse, Fette in größeren Mengen. Dazu zählen auch Nahrungsmittel, die mit viel Fett zubereitet werden, wie z.B. in Fett Gebackenes. Bei der Kräuterentschlackung sollte man im Wesentlichen gedünstetes Getreide (Reis, Weizen, auch aus Weizen hergestellte Nudeln, Gerste, Hirse…), gut gekochte Hülsenfrüchte (Mungbohnen, Linsen, Kichererbsen), gedünstetes Gemüse und Obst essen. Generell macht Kochen das Essen leichter. Alle Arten von Rohkost fallen deswegen unter „schwer“.

  2. Warum soll man kein frisches Obst essen, Smoothies mit Obst werden aber empfohlen?

    Frisches Obst verbraucht viel Verdauungskraft und kann zu Gärungsprozessen führen, wenn die Verdauungskraft schwach ist. In Smoothies, die man in kleinen Portionen nehmen kann, sind Obst und Blattgemüse bzw. Frischkräuter durch starke Zerkleinerung „vorverdaut“. Smoothies müssen unbedingt sofort nach Zubereitung sehr langsam getrunken werden. Jeder Schluck sollte idealerweise „gekaut“ und gut eingespeichelt werden.

  3. Darf man Nüsse (z.B. in Müslis), die doch sehr gesund sind, oder Nussmuse (z.B. Mandelmus) essen?

    Nüsse sollten weitgehend vermieden werden, für Nussmus gilt das gleiche wie für Smoothie: Es ist durch den Verarbeitungsprozess zerkleinert und vorverdaut und kann in sehr kleinen Mengen verzehrt werden, wenn man während der Kräuterentschlackung kein Gewicht verlieren möchte.

  4. Warum soll man kein bzw. sehr wenig Fett zu sich nehmen?

    Die Verdauung von Fett dauert länger, als die Verdauung von Kohlenhydraten und Eiweiß, vor allem pflanzlichen Eiweiß. Während der Kräuterentschlackung wollen wir erreichen, dass jede Mahlzeit in möglichst kurzer Zeit verdaut wird, um rasch wieder Hungergefühl zu erreichen und damit die Selbstreinigungsprozesse des Körpers auszulösen (Autophagie).

    Folgende Fettmengen sind empfehlenswert: Für Menschen mit Vata-Dominanz und Untergewicht bis zu einem Esslöffel pro Mahlzeit, für Menschen Pitta-Dominanz 1-2 Teelöffel pro Mahlzeit, und Menschen mit Kapha-Dominanz (Übergewicht!) maximal 1 Teelöffel pro Mahlzeit. Menschen mit Kapha-Dominanz und dem Wunsch Gewicht zu reduzieren, sollten auf Fett während der 7-tägigen Kräuterentschlackung verzichten.

  5. Leinsamen sind sehr fettig, darf man die während der Kräuterentschlackung trotzdem essen?

    Leinsamen dienen während der Kräuterentschlackung, ebenso wie Flohsamen und Chia-Samen, nicht als Nahrungsmittel, die Fett zuführen, sondern als Ballaststoffe mit wertvollem Schleimanteil, der sich durch Befeuchtung der Schale dieser Samen ergibt. Dieser Schleim ist ein hilfreiches Präbiotikum, also ein Nährboden für eine gesunde Darmflora. Leinsamen, Flohsamen oder Chia-Samen können sowohl ganz, als auch geschrotet verwendet werden. Wann immer sehr harter Stuhl oder Verstopfung (heißt: kein täglicher Stuhlgang), während der Kräuterentschlackung auftritt, sollten Sie  ein – oder mehrmals täglich 1-2 Teelöffel eines dieser Produkte mit etwas Wasser einnehmen, z. B. mit den MA505 Tabletten vor dem Schlafen, oder auch in eine Suppe am Abend oder auf etwas Reis und Gemüse eingestreut.

  6. Was soll ich essen, wenn ich auswärts (in einem Restaurant) essen muss?

    Am besten Nudeln mit Gemüse- oder Tomatensauce oder Reis mit Gemüse. Bitten Sie den Koch, die Speisen fettarm zuzubereiten. Sie können die Speisen im Restaurant dadurch bekömmlicher machen, dass Sie eines der ayurvedischen Fertiggewürze (Vata- Pitta- oderKapha-Churna) mitnehmen und Ihr Essen verfeinern und leichter verdaulich machen.

  7. Schweine- und Rindfleisch soll gemieden werden. Ist Huhn und Pute während der Kräuterentschlackung ok?

    Die Empfehlung ist, während der Kräuterentschlackung kein Fleisch und auch keinen Fisch zu essen. Wer sehr geschwächt ist, und vielleicht auch untergewichtig, kann z.B. eine „echte“ Hühnersuppe, die aus lange gekochten Fleisch- und Knochenresten zubereitet wird, als Basis für Mittag- und Abendessen verwenden.

  8. Kann ich während der Kräuterentschlackung Sport betreiben?

    Bewegung während der Kräuterentschlackung ist sehr empfehlenswert. Sie sollten jedoch wissen, dass der Körper während dieser Zeit enorm viel Energie braucht, um die Altlasten und Toxine zu verarbeiten und auszuscheiden. Deswegen ist es wichtig, dass Sie Sport und Bewegung mit sehr geringer Anstrengung durchführen. Bewegen Sie sich nur in der Intensität, die Ihnen durchgehend leichte Nasenatmung ermöglicht! Gehen Sie ganz bewusst auch beim Sport vom Gas, spüren Sie bei jeder Bewegung Ihren Körper und/oder Ihren Atem! Dann tragen Sie mit der Bewegung dazu bei, den Kreislauf zur Entgiftung zu aktivieren, ohne sich zu überlasten. Wenn Sie ein Übungsprogramm haben, das Sie mehr oder weniger regelmäßig durchführen, dann gehen Sie am besten während der Kräuterentschlackung auf halbe Intensität!

Für Kochideen schauen Sie doch einfach in unserer Rubrik Rezepte vorbei!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.