Tipps

Ätherische Öle - Teil 2

Barbara

SICHERE ANWENDUNG:

Ätherische Öle sind hochkonzentrierte Rohstoffe, die nie pur, sondern nur in geeigneter Verdünnung auf der Haut angewendet werden. Ausnahmen gibt es, wie zum Beispiel das ätherische Lavendelöl fein (Lavandula angustifolia) bei Verbrennungen. Als grobe Faustregel gilt: 1 bis 2 Tropfen ätherisches Öl auf 10 ml bzw. 2 Teelöffel fettes Öl.

Zur Verdünnung der ätherischen Öle eigenen sich hervorragend: Sesamöl, Jojobaöl, Kokosfett oder Johanniskrautöl. Generell kann auch jedes fette Pflanzenöl verwendet werden, welches Sie zum Kochen verwenden.

Die Dosiertabelle gibt Auskunft über die genauen Mischverhältnisse von fettem Öl/ätherischem Öl:

Dosierung - ätherische Öle

 

 

5%

15

22

30

45

75

90

Tropfen ÄÖ

4%

12

18

24

36

60

72

Tropfen ÄÖ

3%

9

13

18

27

45

54

Tropfen ÄÖ

2%

6

9

12

18

30

36

Tropfen ÄÖ

1%

3

4

6

9

15

18

Tropfen ÄÖ

0,5%

1

2

3

4

7

8

Tropfen ÄÖ

ml fettes ÖL

10

15

20

30

50

60

 

Anwendung:

Bis 1 Jahr: 0,1- 0,5 %
1-3 Jahre: 0,5- 1 %
3-6 Jahre: 1 -1 ,5 %
6-10 Jahre: 1,5- 2 %
10 -12 Jahre: 2-2,5 %
Erwachsene:  je nach Beschwerden  bis zu 5 %
Kranke und Ältere: sind wie Kinder zu behandeln

Generell gilt bei den ätherischen Ölen:  „ WENIGER IST MEHR“. Vor allem bei Kindern kann ein „Zuviel des Guten“ das Gegenteil bewirken. Für Babys bis zu einem halben Jahr -> 1. Wahl Hydrolate!!!! Bei empfindlichen Atemwegen werden alle Mischungen nur auf Rücken und Füße aufgetragen!

Ätherische Öle können auf unterschiedlichste Weise gewonnen werden:

Wasserdampfdestillation
Wasserdestillation
CO2 Destillation
Euflourage
Alkohol Auszug

Wie wirken ätherische Öle KÖRPERLICH?

antibakteriell
antiviral
butstillend
durchblutungsfördernd
entkrampfend
entzündungshemmend
erwärmend
fiebersenkend
hautpflegend
hautregenerierend
hustenreizmildernd
insektenabwehrend
milchflussfördernd
schmerzlindernd auf Nerven und Muskulatur
verdauungsfördernd
wundheilend

Wie wirken ätherische Öle auf unsere PSYCHE?

angstlösend
anegend
aufmunternd
ausgleichend
beruhigend
einhüllend
entspannend
erdend
konzentrationsfördernd
schlaffördernd

 

Quellenachweis:        Handbuch ätherische Öle       (Katharina Zeh)
                                  Praxis Aromatherapie             (Monika Werner, Ruth von Braunschweig)
                                  Aromatherapie                        (Eliane Zimmermann)
                                  Ayurveda und Aromatherapie (Bryan und Light Miller)

 

 

Tags: Düfte, Aromaöle

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.