Tipps

4-wöchige Kur zur Bikini-Badehosen-Figur

Passende Artikel
MA631, 90 Tbl., 45 g MA631, 90 Tbl., 45 g
Inhalt 45 g (103,33 € * / 100 g)
46,50 € *
MA505 Triphala Plus, Bio, 60 Tbl., 60 g MA505 Triphala Plus, Bio, 60 Tbl., 60 g
Inhalt 60 g (26,65 € * / 100 g)
15,99 € *
MA154 Digest Spezial, 60 Tbl., 30 g MA154 Digest Spezial, 60 Tbl., 30 g
Inhalt 30 g (58,00 € * / 100 g)
17,40 € *
Basen Mineral Mischung Pulver, 200 g Basen Mineral Mischung Pulver, 200 g
Inhalt 200 g (11,45 € * / 100 g)
22,90 € *
Najara Vegan Shake, 500 g Najara Vegan Shake, 500 g
Inhalt 500 g (4,50 € * / 100 g)
ab 22,50 € *
Reis Drink ungesüßt, Bio, 1 l Reis Drink ungesüßt, Bio, 1 l
Inhalt 1000 ml (0,22 € * / 100 ml)
2,20 € *
Kokosraspeln fein, Bio, 250 g Kokosraspeln fein, Bio, 250 g
Inhalt 250 g (1,40 € * / 100 g)
3,49 € *
Chia Samen, Bio, 100 g Chia Samen, Bio, 100 g
Inhalt 100 g
2,99 € *
Ghee, Bio, 300 g Ghee, Bio, 300 g
Inhalt 300 g (2,63 € * / 100 g)
7,90 € *
Kokosfett zum Kochen duftneutral im Glas, Bio, 250 g Kokosfett zum Kochen duftneutral im Glas, Bio,...
Inhalt 250 g (2,40 € * / 100 g)
6,00 € *
Kokosfett VCO zum Kochen duftend im Glas, Bio, 250 g Kokosfett VCO zum Kochen duftend im Glas, Bio,...
Inhalt 250 g (3,82 € * / 100 g)
9,55 € *
Churna Kapha, Bio, 35 g Churna Kapha, Bio, 35 g
Inhalt 35 g (15,43 € * / 100 g)
5,40 € *
Churna Kapha Nachfüllbeutel, Bio, 35 g Churna Kapha Nachfüllbeutel, Bio, 35 g
Inhalt 35 g (12,85 € * / 100 g)
4,50 € *
Basen Mineral Mischung Pulver, 500 g Basen Mineral Mischung Pulver, 500 g
Inhalt 500 g (8,58 € * / 100 g)
42,90 € *
Basen Mineral Kapseln, 90 Kps., 65,5 g Basen Mineral Kapseln, 90 Kps., 65,5 g
Inhalt 65.5 g (42,60 € * / 100 g)
27,90 € *
MA505 Triphala Plus, Bio, 250 Tbl., 250 g MA505 Triphala Plus, Bio, 250 Tbl., 250 g
Inhalt 250 g (18,16 € * / 100 g)
45,40 € *

Auf dem Weg zur Bikini/Badehosen-Figur

Was kann man machen, um einen perfekten Bikini/Badehosen Body zu bekommen? Ganz einfach, man nimmt den Body, den man hat, zieht eine/n Bikini/Badehose an und geht zum Strand!

Das heißt: „Ein Bikini Body ist dein Body im Bikini!“
 

Diesen Spruch sollte man sich verinnerlichen und vor allem sollte man sich nicht von Fotos auf diversen Social Media Plattformen unter Druck setzten lassen. Möchten Sie sich dennoch etwas Gutes tun und Ihre Figur entscheidend verbessern, bzw. auch entschlacken, können wir Ihnen hier einige Tipps aus der Ayurvedamedizin und aus der modernen Ernährungsphysiologie geben.

Drei Faktoren sind entscheidend, um die Figur zu verändern und auch das innere Wohlbefinden zu stärken: die Verbrennung verbessern, die Ernährung modifizieren und Bewegung.

  1. Die Verbrennung verbessern:

    Was heißt das? Das Stoffwechselfeuer „Agni“ ist dafür zuständig, aus der Nahrung Wärme und Energie zu erzeugen. Ständige Überfütterung durch Zwischenmahlzeiten und zu schweres Essen, oder auch strenges Fasten (sogenannte Nulldiäten) schwächen das Verdauungsfeuer. Wenn Agni geschwächt ist, kann weder die neu aufgenommene Nahrung gut verarbeitet, noch das in den Bindegeweben gespeicherte Fett abgebaut werden. Der Ayurveda legt großen Wert darauf, das Verdauungsfeuer Agni zu verbessern. Dafür werden verschiedene Heilkräuter und Gewürze empfohlen. Entscheidend ist es auch, Pausen zwischen den Mahlzeiten einzuhalten. In diesen Pausen kann die jeweils vorhergehende Mahlzeit gut verarbeitet werden. Wenn das der Fall ist, werden keine neuen Depots in die Fettzellen durch unnötige Zwischenmahlzeiten abgespeichert. Wenn man die Fettdepots reduzieren möchte, muss Agni entsprechend mehr stimuliert werden und die Pausen zwischen den Mahlzeiten konsequent eingehalten werden. Wichtig zur Stimulation von Agni ist auch etwas Bewegung.

  2. Die Ernährung modifizieren:

    Die Nahrungsmittel während der Gewichtsreduktion müssen so gewählt werden, dass kein Überschuss an Energie zugeführt wird. Die 3 Grundnahrungsmittel, die uns Energie zuführen, sind Kohlenhydrate (Brot, Nudeln, Reis), Fett (Butter, Ghee, Öl) und Eiweiß. Unsere normale Ernährung enthält alle 3 Grundnahrungsmittel. Wenn man eines dieser drei für eine bestimmte Zeit weglässt, stellt sich der Stoffwechsel um und holt sich zusätzliche Energie aus den Fettzellen. Dabei sollte man so vorgehen, dass man die Kategorie von Nahrungsmitteln weglässt, auf die man am leichtesten verzichten kann. Besonders einfach ist das Abnehmen, wenn man die Kohlenhydrate, vor allem in Form von Getreiden, reduziert und Eiweiß und Fett beibehält. Das gelingt auch deswegen leicht, weil Eiweiß und Fett schneller zur Sättigung führen, als Kohlenhydrate.

  3. Bewegung:

    Kein seriöses Programm zur Verbesserung der Figur kann ohne Bewegung auskommen! Die meisten Menschen glauben jedoch, dass intensives und anstrengendes Training am ehesten zum Erfolg führt. Und deswegen versuchen sie, sich ständig zu verausgaben – oder wenn ihnen das viel zu anstrengend ist und sie den überspitzten Trainingsplan mancher Abnehm-Programme nicht schaffen, machen sie gar nichts!
    Die gute Nachricht ist daher, Sie müssen sich nicht verausgaben: geringe Belastung wie z.B. Gehen oder Walken fördert Gesundheit und Gewichts-Normalisierung am meisten. Das ist durch viele Studien bewiesen. Nur bei moderater, aerober Bewegung kommen Sie in die Fettverbrennung!
    Deswegen sollten Sie Ihre Ernährungsmaßnahmen mit einem flotten Spaziergang von 30 – 60 Minuten täglich ergänzen. Sind Sie Anfänger, kann dies auch in mehreren Einheiten von mindestens 10 – 15 Minuten pro Spaziergang geschehen. Die besten Zeiten dafür sind morgens, gleich nach dem Aufstehen, und nach dem Abendessen.

Wie kann nun so eine Kur zur Gewichtsreduktion aussehen?

Phase 1 (Erste und zweite Woche): In dieser Phase reduzieren wir das Gewicht.

Morgens: auf nüchternen Magen 1 großes Glas kühles Wasser mit einem Löffel Basenpulver; (kann man dieses aufgrund des Geschmacks nicht trinken, kann man auch auf die Basenkapseln wechseln. 3 Kapseln in der Früh mit viel Wasser schlucken.)
Ca. 20 – 30 Minuten später:
Frühstück: Entweder 1 Portion Najara-Shake oder Müsli (idealerweise Leinsamen, Chiasamen, Kokosflocken, Kürbiskerne und einigen Mandeln über Nacht einweichen und morgens mit etwas Mandel- oder Reismilch aufkochen).
Mittags: In Ghee oder Kokosfett gedünstetes Gemüse (Zucchini, Fenchel, Kürbis, Spinat, Brennnessel, etc.), gut gewürzt mit Kapha-Churna, geben Sie einen Esslöffel Leinöl auf das fertige Essen.
Abends: 1 Portion Najara-Shake.

Um Agni stark zur Verbrennung anzuregen, sollte man vor jeder Mahlzeit 1 Tablette MA631 und nach dem Mittag und Abendessen 1 Tablette MA154 zu sich nehmen. Weiters vor dem Schlafen 2 Tabletten MA505

Zwischen den Mahlzeiten sollten Sie regelmäßig heißes Wasser (5 Minuten gekocht) trinken.Es verbessert sich dabei im Geschmack und dringt besser in die Körperzellen ein. Das gekochte Wasser können Sie in einer Thermosflasche aufbewahren. Verzichten Sie ungedingt auf Softdrinks, Wasser mit Geschmack, Fruchtsäfte, etc. (diese enthalten nur unnötigen Zucker). Zu den Mahlzeiten kann man ungesüßten Kräutertee trinken.

Phase 2 (Dritte Woche): 

Nun haben wir das Gewicht schon reduziert. Um einen sanften Übergang zur Normalkost zu ermöglichen, kann das Frühstück etwas reichhaltiger sein und z.B. auch frisches Obst, ein grünes Smoothie oder auch getoastetes Brot mit etwas Honig und Butter enthalten. Mittagessen (Gemüse in Ghee oder Kokosfett gedünstet) und Abendessen (Najara-Shake) bleiben gleich. Ebenso das Basenpulver morgens und die Kräutertabletten vor und nach dem Essen und vor dem Schlafen.

Phase 3: (Vierte Woche)

Langsame Rückkehr zur Normalernährung. Najara-Shake kann z.B. am Abend gegen ein kleines Abendessen (Suppe, getoastetes Brot mit veganen Aufstrichen) eingetauscht werden, um den Heißhunger am Abend zu reduzieren. Zum Mittagessen können auch wieder Kohlenhydrate (Reis, Nudeln etc.) und ein kleiner Salat gegessen werden. Weiterhin Basenpulver morgens und die empfohlenen Nahrungsergänzungen MA 631, MA 154 und MA 505 einnehmen.

Die Nahrungsergänzungen:

MA631Wertvolle Nahrungsergänzung bestehend aus über 35 wertvollen Heilkräutern, die in einem aufwändigen Zubereitungsprozess, der über 1 Woche dauert, verarbeitet werden. Nach ayurvedischem Verständnis wird MA631 dazu eingesetzt, das Verdauungsfeuer Agni, das aus 13 verschiedenen Komponenten besteht, ganzheitlich zu stärken und dadurch Stoffwechsel und Verbrennung von überschüssigem Fett zu unterstützen.

MA154: Traditionelle ayurvedische Nahrungsergänzung bestehend aus 6 verschiedenen Heilkräutern, Gewürzen und Mineralien, die alle den Verdauungsvorgang im oberen Verdauungstrakt unterstützen. Bekannt sind dabei die entblähende Wirkung von Fenchel, der wärmende Effekt von Ingwer und der schleimhautberuhigende und adstringierende Effekt von Haritaki.

MA505: Das traditionelle 3-Früchte-Mittel entlastet über Nacht den Verdauungstrakt und unterstützt die regelmäßige Darmentleerung. Die wichtigste aller ayurvedischen Nahrungsergänzungen entgiftet und stärkt die Verdauungskraft! Der Körper bekommt mit dem Präparat MA505 (Triphala mit Rose) einen ayurvedischen Klassiker zugeführt. Triphala ist DAS Mittel zur Unterstützung der Entgiftung über das Verdauungssystem. Gleichzeitig nährt Triphala nach ayurvedischem Verständnis alle Körpergewebe und versorgt sie über Nacht mit regenerierender Vitalenergie.

Najara-Shake: Enthält hochwertiges und fein aufgeschlossenes Erbsen-Eiweiß mit einer biologischen Wertigkeit von 104 (Eier = 100) und insgesamt 25 verschiedene Vitamine und Mikronährstoffe, für eine umfassende Ergänzung der Ernährung. Najara bewirkt ein angenehmes Sättigungsgefühl, ohne den Verdauungstrakt zu belasten. Sie können den Najara-Shake auch mit Reis- oder Mandelmilch anmischen.

Kapha-Churna:
wohlschmeckende Gewürzmischung, ein typisches Curry-Pulver, das alle 6 Geschmacksrichtungen enthält. Durch seine vorwiegende Geschmacksrichtung „scharf“ unterstützt es das Verdauungsfeuer Agni.

Basenpulver: Enthält basenbildende Mineralstoffe. Bei der Gewichtsreduktion werden saure Stoffwechselprodukte frei, die zu vorübergehenden Beschwerden wie Kopf- und Gliederschmerzen führen können. Durch die Anwendung von Basenpulver während dieser Kur werden diese sauren „Schlacken“ schneller neutralisiert.

 

Zusammenfassung der Präperate:

  Früh Mittag Abend Vor dem Schlafen
  Basenpulver      
Vor dem Essen: MA631 MA631

MA631

 
Mahlzeit: Najara-Shake oder Müsli Gemüse mit Ghee und Kapha Churna

Najara-Shake oder Suppe 

 
Nach dem Essen:   MA154 MA154  2 Stk. MA505

Am Ende der 4-wöchigen Kur sollten Ihnen noch Kräutertabletten für 2 Tage überbleiben, nehmen Sie diese einfach noch zu Ende.

 

Wichtiger Hinweis:

Unsere Nahrungsergänzungen entsprechen jahrtausendealten Originalrezepturen aus den ayurvedischen Schriften. Sie werden von Ayurvedaärzten mit viel Erfolg von alters her eingesetzt. Eine Wirksamkeit im Sinne der allopathischen Medizin wird jedoch nicht behauptet. Zur Behandlung von Krankheiten wenden Sie sich bitte an einen Arzt. Bitte beachten Sie weiters, dass die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge nicht überschritten werden darf, Nahrungsergänzungsmittel kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung sind und die Produkte außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern zu lagern sind. Unsere Produkte werden als Nahrungsergänzungsmitteln unter den strengen EU-Regelungen in Verkehr gebracht und machen deshalb keinerlei Aussagen oder Behauptungen über irgendeine gesundheitsbezogene Wirkung oder dass diese Produkte irgendwelche Krankheiten heilen, behandeln, vorbeugen oder lindern könnte.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.