Tipps

Pranayama - Atemübung

Atemübung - Pranayama

Sukha Pranayama

  1. Nehmen Sie Vajra Asana (Diamantsitz) oder irgendeine andere bequeme Stellung ein.

  2. Schließen Sie das rechte Nasenloch mit dem rechten Daumen.

  3. Atmen Sie langsam durch das linke Nasenloch ganz aus.

  4. Atmen Sie durch das linke Nasenloch geräuschlos ein und schließen Sie es mit dem Mittel- und Ringfinger der rechten Hand, während Sie das rechte Nasenloch öffnen. Atmen Sie geräuschlos, langsam und vollständig durch das rechte Nasenloch aus.

  5. Atmen Sie wieder in gleicher Weise durch das rechte Nasenloch ein.

Wiederholen Sie diesen Vorgang 4 bis 5 Minuten lang.

Warum wird Pranayama empfohlen?

Die Übung kräftigt Herz und Lungen, verbessert die Verdauung, reinigt das Nervensystem, bewahrt Energie und ist daher für die Meditation hilfreich.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.