Blog

Kräuterentschlackung

Kräuterentschlackung

Ernährung und Entschlackung gehören zusammen wie Sommer und Baden oder Herbst und Ernte. In allen Kulturen wird die geistige und körperliche Reinigung in verschiedenen Fastentraditionen praktiziert. Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Allergieneigung werden zu Fremdwörtern, wenn man diese Kräuter-Entschlackungskur immer wieder anwendet. Das Gute daran: man kann sie neben der beruflichen Aktivität durchführen! In nur 7 Tagen befreien Sie sich von Altlasten, normalisieren Ihr Gewicht und fühlen sich auch mental wieder wie neu geboren! Diese Kur ist zu jeder Jahreszeit sehr gut zur Stoffwechselentlastung und Umstimmung geeignet.

Laut Ayurveda sollen angesammelte Stoffwechselschlacken, die als Ama, unverarbeitete Substanzen, bezeichnet werden, periodisch beseitigt werden. Besonders während der Übergänge der Jahreszeiten sollte man den Körper entlasten und entrümpeln, um einen guten Start in die neue Zeitperiode zu unterstützen.

Bei dieser Kur werden 2 Elemente miteinander vereint: die Entlastung des Verdauungstraktes durch leichte Ernährung und die Aktivierung der körpereigenen Entgiftung durch traditionelle ayurvedische Heilkräuter, die in Form von Kräutertabletten als Nahrungsergänzungen ohne großen Zeitaufwand im Alltag angewendet werden können. Allgemeinmediziner und Ayurvedaarzt
Dr. Schachinger hat für Sie ein „Paket“ vorbereitet, das alle Zutaten für eine erfolgreiche Entschlackung enthält.

Rezept für die Zubereitung der Kräuterabkochung:

Jeden Tag in der Früh:

  • 1 gehäufter Esslöffel (1 Teil von 7 Teilen) der Gewürzmischung in 
  • 1 Liter Wasser mit 
  • 1 Teelöffel Zitronensaft und
  • 1 Teelöffel braunen Zucker ca. 5 - 10 Minuten kochen.

 

Nach dem Kochen durch einen Kaffeefilter oder Teefilter abseihen, in eine Thermoskanne füllen und abwechselnd mit heißem Wasser über den Tag verteilt trinken.

Sollte die Abkochung in dieser Dosierung zu intensiv sein, dann verwenden Sie nur 1 Teelöffel statt 1 Esslöffel der Gewürzmischung.

Wenn von der Gewürzmischung für die Kräuterentschlackung etwas übrig bleibt, können Sie diesen Rest zum Würzen für Gemüse, Reis, etc. verwenden.

Wenn es Ihnen nicht möglich ist die Gewürzmischung zu trinken, können Sie als Alternative Ingwer verwenden. Entweder 2-3 Scheiben frische Ingwerwurzel mit 1 Liter Wasser gemeinsam aufkochen oder statt dem frischen Ingwer einen halben Teelöffel Ingwerpulver verwenden. Nach dem ca. 10 minütigen Kochen abseihen. Beziehungsweise verwenden Sie die Kräuterentschlackung inkl. MA927.

Zeitschema für 7 Tage

Früh aufstehen, ca. zwischen 6:00 und 8:00 Uhr.

Zitronen-Honigwasser trinken (in lauwarmes Wasser 1 Teelöffel Honig und frischen Zitronensaft einrühren), Kräuterabkochung zubereiten und in eine Thermoskanne abfüllen.

Wenn möglich ca. 1/2 Stunde vor dem Frühstück: 3 Tabletten MA1010 mit etwas Wasser einnehmen. Leichtes Frühstück: Fruchtsmoothie, Najara® Shake, frischer Fruchtsaft, Knäckebrot oder Brei. Danach 1 Glas Kräuterabkochung trinken.

Wenn möglich ca. 1/2 Stunde vor dem Mittagessen: 3 Tabletten MA579 mit etwas Wasser einnehmen. Leichtes Mittagessen: Getreide, Gemüse, Hülsenfrüchte oder Nudeln.

Danach 1 Glas Kräuterabkochung trinken.

Wenn möglich ca. 1/2 Stunde vor dem Abendessen: 3 Tabletten MA2 mit etwas Wasser einnehmen. Abendessen: Suppe aus Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchten.

Danach 1 Glas Kräuterabkochung trinken.

Vor dem Schlafen: 2 Tabletten MA505 mit etwas Wasser einnehmen. Bettruhe 22:00 Uhr

 

Ernährung während der Kräuterentschlackung

Diese Ernährungsempfehlungen unterstützen den Abbau von Ama (=Stoffwechselschlacken). Wörtlich übersetzt heißt Ama soviel wie „das Unverdaute“. Ama entsteht laut Ayurveda immer dann, wenn die Verdauungskraft und der Stoffwechsel das Angebot an Nahrung nicht bewältigen können. Die Therapie von Ama besteht deshalb in der Regel aus einer leichten Ernährung und der Stärkung der Verdauungskraft durch Heilkräuter und Gewürze. Um das Ama in den wichtigsten Körpergeweben abzubauen, wird hier als Einstieg diese 7-Tageskur empfohlen.

Vermeiden Sie während der Kur folgende Speisen: Gebratenes, Frittiertes, Fettes, Saures, reine Rohkost, rohes Getreidemüsli, Fisch, Schweine- und Rindfleisch, Käse, Topfen, Joghurt und andere Milchprodukte, Eier, Süßigkeiten.

Beispiele für empfohlene Nahrungsmittel: Nudeln, Reis, Hirse, Quinoa, Blattgemüse, Karotten, Zucchini, Brokkoli, rote Rüben, Mungbohnen, Gemüse- und Getreidesuppen, Kompott, Apfel-Birnenmus; Reismilch, Mandelmilch etc.

Weiters vermeiden Sie bitte: Alkohol, Zigaretten, Zigarren, Kaffee (bei starkem Kaffeeverbrauch reduzieren Sie diesen auf ein Minimum), Schwarztee und Energiedrinks.

Vor dem Frühstück: Trinken Sie zur Anregung des Stoffwechsels nach der Morgenhygiene und ca. 1/2 Stunde vor dem Frühstück ein Glas warmes Wasser mit einem Teelöffel frischen Zitronensaft und 1-2 Teelöffel gutem Honig. Der Honig darf nicht zu heiß werden (nicht über 40°). Das Getränk soll angenehm schmecken.

Frühstück: kann ganz ausfallen. Ansonsten können Sie Fruchtsmoothies, den Najara® Shake oder frisch gepresste Fruchtsäfte trinken. Weiters Knäckebrot, Zwieback, getoastetes Brot mit Honig oder Marmelade zu sich nehmen. Wenn man kein Gewicht verlieren möchte, eignet sich  ein warmer gekochter Getreidebrei oder aufgekochte Haferflocken verfeinert mit Rosinen gekochtem Obst, Kokosraspeln etc.

Mittagessen: Mittags kann man eine leichte, warme Mahlzeit zu sich nehmen. Sie dürfen sich dabei satt essen. Achten Sie bitte auf Ihren persönlichen Sättigungspunkt. Er schützt Sie davor, sich zu überessen. Essen Sie möglichst in einer ruhigen Atmosphäre und bleiben Sie nach dem Essen noch 10-15 Minuten sitzen.

Abendessen: kann ganz ausfallen. Bei starkem Hunger sind Suppen aus Getreide, Hülsenfrüchte und Gemüse empfehlenswert. Oder Sie trinken statt dem Abendessen einen Najara® Shake. Das Abendessen sollte nach Möglichkeit vor 18.00 Uhr eingenommen werden.

Zwischenmahlzeiten: Das Essen sollte sich auf die drei Hauptmahlzeiten beschränken. Bei starkem Hunger sind frische Fruchtsäfte oder 1 Teelöffel Honig erlaubt.

Heißes Wasser: Zur Förderung des Stoffwechsels und zum Ausspülen von Ama setzt der Ayurveda heißes Wasser ein. Das Wasser wird halbstündlich und in kleinen Schlucken getrunken. Es sollte dabei noch heiß sein, wobei man sich natürlich nicht verbrennen darf. Die Menge des Wassers richtet sich nach dem Durst. Zwingen Sie sich nicht, eine bestimmte Menge zu trinken. Meistens reicht etwa eine halbe Tasse.

Das heiße Wasser ist ein wichtiger Teil der Kur. Wir empfehlen, das Wasser ca. 5-10 Minuten zu kochen. Es verbessert sich dabei im Geschmack und dringt besser in die Körperzellen ein. Das gekochte Wasser können Sie in einer Thermosflasche aufbewahren.

Nach den 7 Tagen können Sie Ihre Kost wieder langsam aufbauen. Das heiße Wasser können Sie beibehalten, wobei Sie es nun auch stündlich oder zweistündlich zu sich nehmen können.

Detaillierte Informationen zur Kräuterentschlackung

Heilkräuter

Im Maharishi Ayurveda gibt es verschiedene Nahrungsergänzungen aus Heilkräutern in Tablettenform, die bestimmte Organsysteme unterstützen. Bei dieser Kur werden vor allem Präparate verwendet, die die normale Funktion der körpereigenen Entgiftungsorgane stimulieren. Die Mittel werden dem Biorhythmus entsprechend angewendet, sodass nach der „Organuhr“ jeweils die in der Einnahmezeit besonders aktiven Organe unterstützt werden.

Sie beginnen den Tag morgens mit der Einnahme von Kräutertabletten, die vor allem das Bindegewebe reinigen. In dieser Kapha Periode des Tages werden die leicht erwärmenden MA1010 (Ama Clean) Tabletten verwendet, um den Stoffwechsel zu aktivieren und Gelenke, Blut und Binde/Fettgewebe  zu reinigen. Über 20 ausgewählte Heilkräuter sorgen hier für sanfte Reinigung des ganzen Körpers von innen.

Vor dem Mittagessen, während der Pitta Periode des Tages, müssen vor allem die Pitta-Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse angeregt werden, um das mit Pitta verbundene Ama zu beseitigen. Das Lebermittel MA579 beinhaltet über 14 Heilkräuter mit den nötigen Bitterstoffen, um die Leberentgiftung richtig in Schwung zu bringen. Das wirkt sich positiv auf den Verdauungsprozess aus, aber auch auf Haut und Augen. Und: unsere Emotionen werden dadurch „geglättet“.

Der späte Nachmittag wird von Vata beherrscht und in dieser Zeit unterstützen wir vor allem die Entgiftung über die Nieren. Das entspricht dem Apana Vata Prinzip, das die Ausscheidungsorgane beherrscht. Mit den MA2 Tabletten führen wir dem Körper die Energien zu, die er braucht, um die Ausscheidungs- und Sexualorgane nachhaltig zu stärken.

Vor dem Schlafen bekommt der Körper mit dem Präparat MA505 (Triphala mit Rose) noch einen  ayurvedischen Klassiker zugeführt. Triphala ist DAS Mittel zur Unterstützung der Entgiftung über das Verdauungssystem. Gleichzeitig nährt Triphala nach ayurvedischem Verständnis alle Körpergewebe und versorgt sie über Nacht mit regenerierender Vitalenergie.

Neben den Fertigpräparaten in Tablettenform, die Sie vor den 3 Mahlzeiten und vor dem Schlafen einnehmen, trinkt man nach jeder Mahlzeit einen Verdauungstrunk, der das Verdauungsfeuer "Agni" richtig stimuliert und so die leichte Nahrung während der Kur besonders gut aufschließt. Dieser Verdauungstrunk (Kräuterabkochung) wird morgens für den ganzen Tag zubereitet, idealerweise in einer Thermoskanne aufbewahrt und während oder nach jeder Mahlzeit getrunken. Die verdauungsanregenden Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriander und Ingwer sorgen dafür, dass die von den Kräuterpräparaten gelösten Toxine möglichst schnell und ohne unangenehme Begleiterscheinungen wie Bauchschmerzen, Müdigkeit oder Blähungen im Verdauungstrakt verarbeitet und dann ausgeschieden werden.

Bezüglich Ernährung halten Sie sich bitte an die Empfehlungen auf Seite 2 und 3. Zwei dieser Empfehlungen sind besonders wichtig:

  1. ausreichende Mengen von Heißwasser trinken. Das Wasser sollte wirklich möglichst halbstündlich getrunken werden! Die wichtigste Regel dabei: Trinken Sie jeweils so viel und so warm wie ANGENEHM!
  1. essen Sie während dieser Kur vermehrt Hülsenfrüchte (Linsen oder Mungbohnen), um die Versorgung des Körpers mit wertvollen Pflanzenproteinen zu gewährleisten. Sie sind die Grundbausteine für Glückshormone und Botenstoffe im Körper, die das Wohlbefinden entscheidend verbessern und das Immunsystem nachhaltig stärken.

Wenn Sie während dieser Entschlackungskur zur Arbeit gehen und dort kein leichtes warmes Mittagessen bekommen, können Sie das Mittagessen ganz einfach morgens kurz aufkochen und in einer Thermoskanne zur Arbeit mitnehmen. Auf unserer Homepage finden Sie ein paar Anregungen zum Kochen unter Rezepte.

 Bei Fragen zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!

Wichtiger Hinweis:

Unsere Nahrungsergänzungen entsprechen jahrtausendealten Originalrezepturen aus den ayurvedischen Schriften. Sie werden von Ayurvedaärzten mit viel Erfolg von alters her eingesetzt. Eine Wirksamkeit im Sinne der allopathischen Medizin wird jedoch nicht behauptet. Zur Behandlung von Krankheiten wenden Sie sich bitte an einen Arzt. Bitte beachten Sie weiters, dass die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge nicht überschritten werden darf, Nahrungsergänzungsmittel kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung sind und die Produkte außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern zu lagern sind. Unsere Produkte werden als Nahrungsergänzungsmitteln unter den strengen EU-Regelungen in Verkehr gebracht und machen deshalb keinerlei Aussagen oder Behauptungen über irgendeine gesundheitsbezogene Wirkung oder dass diese Produkte irgendwelche Krankheiten heilen, behandeln, vorbeugen oder lindern könnte.

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
MA1010 Ama-Clean, 60 Tbl., 30 g MA1010 Ama-Clean, 60 Tbl., 30 g
Inhalt 30 g (79,00 € * / 100 g)
23,70 € *
MA579 Liver Care, 60 Tbl., 30 g MA579 Liver Care, 60 Tbl., 30 g
Inhalt 30 g (78,67 € * / 100 g)
23,60 € *
MA2 Genitrac, Bio, 100 Tbl., 50 g MA2 Genitrac, Bio, 100 Tbl., 50 g
Inhalt 50 g (37,20 € * / 100 g)
18,60 € *
MA505 Triphala Plus, Bio, 60 Tbl., 60 g MA505 Triphala Plus, Bio, 60 Tbl., 60 g
Inhalt 60 g (26,65 € * / 100 g)
15,99 € *
MA927 Digest, 60 Tbl., 30 g MA927 Digest, 60 Tbl., 30 g
Inhalt 30 g (59,67 € * / 100 g)
17,90 € *