Blog

Herzlich Willkommen zu unserem Newsletter Juni 2018!

Herzlich Willkommen zu unserem Newsletter Juni 2018!

Der herrlich warme Frühling beschert uns einen reich gedeckten Tisch mit frischen Früchten, Blüten und Kräutern. Jetzt locken die frischen Erdbeeren, in ein paar Wochen die neue Ernte von Kirschen, Marillen und Frühäpfeln. Nutzen Sie die Kraft und den unvergleichlichen Geschmack frischer heimischer Früchte!

Die  frischen Früchte, Kräuter und Blüten aus der Region versorgen uns mit genau den Vitalstoffen, die wir jetzt brauchen. Der Ayurveda empfiehlt, den Nährwert dieser wunderbaren Geschenke der Natur durch schonende Verarbeitung noch besser nutzbar zu machen. Eine wunderbare Möglichkeit dafür ist die Zubereitung von grünen Smoothies, von kleinen Rohkosttellern und von Pestos. Smoothies können als eigene Mahlzeit genossen werden, Rohkostteller eignen sich besonders als Vorspeise oder Salat zu einer gekochten Hauptspeise. Pestos können auch ein sehr kleines Abendessen enorm aufwerten.

Um den Biorhythmus der Verdauungskraft optimal zu nutzen, sollten Smoothies als Frühstück und Rohkostteller mittags genossen werden. Am Abend sollten Früchte, Kräuter und Blüten nur mehr in kleinsten Mengen zur Verfeinerung des Abendessens beigefügt werden. Sie können in Form von Gewürzen für die Suppe oder fein gehackt mit Öl und Salz als Pesto zur Aufwertung einer kleinen Abendmahlzeit gereicht werden.

FRÜHSTÜCK

Besonders an warmen Frühjahrs- und Sommertagen ist ein grüner Smoothie ein ideales Frühstück. Frische, idealerweise heimische Früchte, Gewürz- oder Wildkräuter und Blütenblätter sollten zusammen mit einem Esslöffel Leinöl oder Hanföl mit einem hochwertigen schnellen Mixer verarbeitet werden. Der Anteil an „Grünzeug“ sollte zwischen 10 und 20 % liegen und kann bestehen aus: Petersilie, Rucola, Basilikum, Salbei, Majoran, Salat- und Kohlblättern oder aus Wildkräutern wie Brennnessel, Giersch oder Sauerampfer. Als Blüten, die eine besonders subtile Energie zur Speise beitragen, eignen sich u.a. Rosenblütenblätter, Gänseblümchen, Kamille und Lindenblüten. Die Blüten können zum Teil mitgemixt, zum Teil als Dekoration verwendet werden.

Werten Sie diesen ohnehin schon vitalstoffreichen Smoothie mit ein bis zwei Teelöffeln Moringa Pulver auf!

Wer durch ein Smoothie Frühstück keine ausreichende Sättigung bis zum Mittagessen erreicht, sollte das wesentlich nahrhaftere Moringa Müsli zu sich nehmen.

MITTAGESSEN

Nutzen Sie auch all Ihre Kreativität beim Bereiten von Rohkostplatten! Verwenden Sie nicht nur Bio Salat aus Geschäft oder Garten, ergänzen Sie zusätzlich süße heimische Früchte und feingehackte Gewürzkräuter wie Rucola, Petersilie, Minze, Salbei, Liebstöckel, Bohnenkraut, Majoran, Oregano und Basilikum. Machen Sie diesen Rohkostteller noch wertvoller durch die Verwendung von Ölen mit hoch ungesättigten Fettsäuren wie Leinöl oder Hanföl und einem Teelöffel Moringa Pulver pro Person.

ABENDESSEN

Das einfachste Abendessen wird zum Gaumengenuss, wenn Sie Ihren Pesto aus Balkon- oder Gartenkräutern selber herstellen. Fein gehackte Gewürzkräuter wie Rucola, Basilikum, Majoran, Salbei und Wildkräuter wie Brennnessel, Giersch oder Löwenzahnblätter (kleine Mengen!) mit etwas Salz, Pfeffer und Olivenöl zum Pesto verarbeitet, machen jede Suppe und das einfachste Abendbrot zu einem Gaumenerlebnis. Auch hier können Sie Suppe und/oder Pesto mit Moringa Pulver noch zusätzlich mit Vitalstoffen aufwerten.

Seien Sie mutig! Je vielfältiger und reichhaltiger das Geschmackserlebnis Ihrer Mahlzeiten ist, umso leichter erreichen Sie Sättigung und Zufriedenheit. Das hilft Ihnen, auch mit kleinen Portionen den Tisch gestärkt und glücklich zu verlassen!

Viel Freude beim Lesen! Viel Freude beim Essen!

Ihr Maharishi Ayurveda Shop Team

Sie können sich hier ganz einfach für unseren monatlichen Newsletter anmelden!

Tags: Newsletter

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Moringa, Bio, 60 Tbl., 30 g Moringa, Bio, 60 Tbl., 30 g
Inhalt 30 g (€ 38,33 * / 100 g)
€ 11,50 *