Blog

Gesund durch das Schul- und Arbeitsjahr - Tipps für die Zeit nach Schulferien und Urlaub

Nach Urlaub und Ferien startet jetzt wieder der Alltag in Schule und Beruf. Viele Menschen, Schulkinder wie Erwachsene, haben Probleme mit der Umstellung von Freizeit auf ein Leben mit Verpflichtungen. Für viele von uns kommt noch erschwerend dazu, dass wir durch den Kontakt mit anderen Menschen auch anfällig für Infektionskrankheiten werden. Die Änderung der Jahreszeit mit kälterer und feuchter Luft trägt zur Anfälligkeit noch bei.

Wie können wir die Energie des Sommers bewahren und uns über den Winter gesund erhalten?

Ausreichend Ruhe und Erholungsphasen während des Alltags, Flüssigkeitszufuhr und richtige Ernährung sind entscheidende Faktoren für ein gesundes Schul- und Arbeitsjahr. Wir geben Ihnen fünf einfache Tipps. Finden Sie heraus, wo Sie und Ihre Kinder die meisten Defizite haben und beginnen Sie daran zu arbeiten, an diesem Punkt Verbesserungen im Alltag zu erreichen!

1.Früh ins Bett. Was nach einer Großmutter-Weisheit klingt, wird durch die Prinzipien der Ayurveda Medizin verständlich. Die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha regulieren den täglichen Bio-Rhythmus. Unser Schlaf ist dann besonders erholsam, wenn er in der Kapha- Tageszeit beginnt und in der Vata Tageszeit endet.

Kapha repräsentiert das Erdelement und dominiert zwischen Sonnenuntergang und 22:00 Uhr. Die Schwere des Erdelements gibt einen besonderen tiefen und erholsamen Schlaf. Auch das Einschlafen fällt in der Kapha Zeit besonders leicht. Deswegen sollten jüngere Schüler um ca. 20:00 Uhr, ältere Schüler und Erwachsene unbedingt vor 22 Uhr ins Bett gehen, um möglichst viel Kapha Energie in einen erholsamen Schlaf mitzunehmen. Je später Sie ins Bett gehen, umso weniger tief und erholsam wird Ihr Schlaf sein!

Beachten Sie auch, dass Fernsehen und Beschäftigung mit elektronischen Medien in der letzten Stunde vor dem Schlafengehen die Schlaftiefe bei Kindern und Erwachsenen beeinträchtigt. Deswegen ist es gut, vor dem Schlafen einen kurzen Spaziergang zu machen, etwas zu lesen, Musik zu hören oder ein Gespräch in der Familie zu führen, bei dem der Tag reflektiert wird. Damit nehmen wir positive Gedanken und Gefühle mit in den Schlaf.

2.Viel Trinken – Dehydrierung vermeiden. Infektanfälligkeit und Müdigkeit werden durch einen ausgetrockneten Körper stark begünstigt. Sportwissenschaftler haben herausgefunden, dass ein Flüssigkeitsverlust von 2% des Körpergewichts beim Sport die Leistungsfähigkeit um 35% reduziert. Auch die geistige Wendigkeit lässt bei einem ausgetrockneten Körper und Nervensystem deutlich nach.

 Ausreichend Flüssigkeitszufuhr spielt auch im Maharishi Ayurveda eine wichtige Rolle. Allgemein bekannt ist die ayurvedische „Heißwasser-Kur“. Diese Kur kann man immer wieder zur Re-Hydrierung durchführen. Dazu kocht man Wasser einige Minuten, lässt es dann kurze Zeit stehen, damit die Schwebstoffe sedimentieren können und gießt das reine heiße Wasser in eine Thermoskanne. Davon sollten Sie über den Tag verteilt in halb-stündlichen Abständen ein paar Schlucke trinken. Wer sehr wärmebedürftig ist, kann heißes Wasser das ganze Jahr über trinken. Für die meisten Menschen, vor allem auch Schüler, ist es praktikabler, eine Heißwasser-Kur nur periodisch mehrmals im Jahr zu machen und dazwischen einfach Wasser in Zimmertemperatur zu trinken. Gerade in Zeiten plötzlicher Klimaabkühlung oder einer Grippewelle ist die Heißwasser-Kur jedoch unverzichtbar.

Achten Sie darauf, dass Sie und Ihre Kinder das ganze Jahr über ausreichend trinken. Für eine  gute Hydrierung des Körpers sind nur gutes Wasser ohne Kohlensäure (heiß oder in Zimmertemperatur) und Kräuter- oder Gewürztees geeignet. Kohlensäure- und zuckerhaltige Getränke oder Getränke mit künstlichen Süßstoffen belasten den Körper enorm und sollten, wenn überhaupt, nur ausnahmsweise getrunken werden. Auch Fruchtsäfte mit ihrem hohen Gehalt an Fruchtzucker sollten Sie ausschließlich zu den Mahlzeiten konsumieren und sollten auch nicht Teil eines Jausen-Pakets für die Schule sein.

3.Hauptmahlzeit mittags. Der ayurvedische Bio-Rhythmus bestimmt auch die Zeiten, wann wir essen sollen. Das Verdauungsfeuer Agni ist mittags am stärksten und verliert ab 14 Uhr an Kraft. Deswegen sollten Sie und Ihre Kinder eine warme Mahlzeit, idealerweise die Hauptmahlzeit des Tages, in der Zeit zwischen 12 und 14 Uhr zu sich nehmen. Auch wenn es schwierig ist, mittags eine warme Mahlzeit zu finden, sollten Sie das unbedingt versuchen und in Ihren Alltag einplanen. Eine Hilfe ist möglicherweise ein sogenanntes Thermosessen , das Sie zuhause in kurzer Zeit zubereiten können und zur Arbeit mitnehmen oder Ihren Kindern zur Schule mitgeben können. Dieses Thermosgefäß Rezept ist ein vegetarischer Eintopf mit verschiedenen Varianten, der gut gewürzt wird und sättigt, ohne müde zu machen.

Beachten Sie unbedingt die ayurvedische Empfehlung, dass Jugendliche und Erwachsene höchstens dreimal am Tag essen sollten, Kinder und Jugendliche vier- bis fünfmal täglich.

Zwingen Sie niemand, der morgens keinen Hunger hat, zu einem Frühstück! Wenn kein Hungergefühl da ist, ist der Körper auch nicht bereit, die angebotene Nahrung gut zu verdauen. Wer in der Früh keinen Hunger hat, sollte erst vormittags zur „Jausenzeit“ oder mittags die erste Mahlzeit zu sich nehmen.

Vitamin-D3-Tropfen_web4.Ganzjährig Vitamin D einnehmen.Sie und Ihre Kinder hatten hoffentlich diesen Sommer genug Möglichkeit, Sonne zu tankenund damit IhrenVitamin D– Spiegel aufzubessern. Vitamin D ist ein Vitalstoff, der Lebensfreude und Lebensqualität stark verbessert. Ein ausreichender Vitamin D Spiegel stärkt Gedächtnis und Nervenkraft, verbessert die Stimmung, schützt vor Infekten, stabilisiert den Kreislauf, verhindert vorzeitige Ermüdbarkeit und stärkt nicht zuletzt auch Knochen und Gelenke.

Obwohl viele Ärzte Vitamin D nur für Säuglinge im ersten Lebensjahr und für Senioren empfehlen und verordnen, zeigen neue Forschungen, dass eine ausreichende ganzjährige Vitamin D Substitution für alle Altersstufen sinnvoll ist.

Welche Dosierung ist ausreichend? Die neuesten Empfehlungen gehen dahin, dass man täglich pro 20kg Körpergewicht 1000 Einheiten Vitamin D zu sich nimmt.

In unserem Ayurveda Shop bekommen Sie Vitamin D Tropfen , die nur Vitamin D und Olivenöl enthalten, keine Konservierungsmittel, Lösungsmittel oder sonstige Hilfsstoffe. Wenn also ein Kind 15kg wiegt, sollte es 1 Tropfen täglich morgens aufs Frühstücksbrot oder Müsli bekommen. Ein Erwachsener der 75kg wiegt, sollte 4 Tropfen täglich zu sich nehmen.

Da Vitamin D fettlöslich ist, wird es langsam im Körper verstoffwechselt. Sollten Sie einen oder mehrere Tage auf die Einnahme vergessen, können Sie die Dosis der vergessenen Tage nachholen. Also z.B. drei Tage vergessen bei einer Dosis von 3 Tropfen täglich = Einnahme von 12 Tropfen am vierten Tag.

5. Regelmäßige Tiefenentspannung durch Transzendentale Meditation. Über 700 Studien, die in angesehenen wissenschaftlichen Journalen veröffentlicht wurden, zeigen die enorme Wirkung regelmäßiger Transzendentaler Meditation. Es gibt viele verschiedene Entspannungs- und Meditationsmethoden. Transzendentale Meditation ist deswegen so empfehlenswert, weil sie sehr leicht zu erlernen und  absolut alltagstauglich ist. Kinder meditieren 2-mal täglich 10 Minuten, Erwachsene 2-mal täglich 15-20 Minuten in bequemer Sitzstellung, um optimale Resultate zu erzielen.

Während der Transzendentalen Meditation wird der Geist spontan ruhiger und taucht in tiefere, ruhigere Schichten unseres Bewusstseins ein. Gleichzeitig wird auch der Körper wesentlich ruhiger und die innere Ordnung verbessert sich.

Es kann verschiedene Gründe geben, um Transzendentale Meditation zu erlernen. Für den Einen ist es spirituelle Suche, für andere die Notwendigkeit, Stress besser zu verarbeiten, und Müdigkeit und Erschöpfung zu überwinden. Für wieder andere sind gesundheitliche Gründe ausschlaggebend, um sich mit Meditation zu beschäftigen.

Kinder profitieren ganz besonders von der Transzendentalen Meditation. Sie werden innerlich ruhiger, können den Schulstress besser verarbeiten, steigern ihre Lernfähigkeit und sind wesentlich seltener von Infekten geplagt. Auch ADHS-Kinder oder Kinder, die unter Konzentrationsstörungen und motorischer Unruhe leiden, profitieren sehr von der Transzendentalen Meditation.

Unabhängig davon, mit welcher Motivation einzelne Familienmitglieder Transzendentale Meditation erlernen, profitiert auch die Familie in ihrem Zusammenhalt und in ihrer Integrität stark davon, dass einige oder alle ihrer Mitglieder regelmäßig meditieren.

Wir bieten in unserem Haus der Gesundheit regelmäßig Seminare zum Erlernen der Transzendentalen Meditation an. Diese beginnen immer mit einem unverbindlichen Informationsabend, der meistens an einem Donnerstagabend stattfindet. Immer am Wochenende nach einem Informationsabend findet ein Grundkurs zum Erlernen der TM statt.

Sie sind herzlich eingeladen, alleine oder mit Familie an einem unserer Info-Abende über Transzendentale Meditation teilzunehmen! Wenn Sie bedenken, dass der Großteil aller Erkrankungen durch Fehler im Lebensstil verursacht sind, sollten Sie unbedingt möglichst viel von diesen fünf Tipps befolgen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, einen oder mehrere dieser Tipps zu befolgen, wenden Sie sich bitte an uns – wir leisten Ihnen gerne Hilfestellung.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.