Blog

Ein cooler Sommer!

Tipps für heiße Sommertage

Das Hitzeprinzip Pitta dominiert im Sommer. Die wärmeren Außentemperaturen sind wichtig für die Natur, damit die Früchte von Feld und Garten reifen können und für unsere Nahrung gesorgt ist. Ein Leben ohne Wärme ist nicht möglich. Dennoch reagieren Menschen unterschiedlich auf verschiedene Außentemperaturen.

Die menschliche Physiologie hat nur eine sehr geringe Toleranz zu Abweichungen der Temperatur nach oben oder unten. Kaum ist es etwas wärmer, schwitzen wir und merken, dass die Wärmeregulation für unseren Körper anstrengend ist. Kältere Temperaturen können wir leicht durch warme Kleidung und Getränke ausgleichen. Wenn die Hitze groß ist, muss der Körper selber viel arbeiten, um eine Überhitzung der inneren Systeme zu vermeiden. Die Folgen davon sind oft schnellere Ermüdung, starkes Schwitzen und ein geringerer Appetit, weil bei äußerer Hitze das innere Verdauungsfeuer abgeschwächt wird.

Sinnvolle Maßnahmen zur Kühlung

Genauso wie wir bei äußerer Kälte wärmende Maßnahmen  brauchen, sind bei Sommerhitze kühlende Maßnahmen nötig. Das betrifft alle Lebensbereiche: Ernährung, Getränke, Kleidung, Freizeitgestaltung und unsere Wohn- und Arbeitsumgebung.

Pitta Typen besonders betroffen

Menschen bei denen Pitta aufgrund der Konstitution oder Lebensweise vorherrscht, leiden unter Hitze besonders. Sie fühlen sich geschwächt, ermüden leichter und negative Pitta-Eigenschaften wie Gereiztheit oder Zwanghaftigkeit nehmen zu. Solche Menschen fühlen sich  besonders unwohl, wenn die Sommerhitze ihr inneres Pitta verstärkt und ins Ungleichgewicht bringt. Dann entsteht eine natürliche Sehnsucht nach kühlenden Maßnahmen, die man in kalten Getränken, im Konsum von eiskalten Speisen oder in einem Urlaub in einer kühlen Region sucht (zum Leidwesen der anderen Familienmitglieder).

Ernährung

Da durch die Hitze der Appetit weniger wird, ist es besonders wichtig, leicht zu essen. Was versteht man darunter? Leicht wird die Ernährung dadurch, dass man insgesamt etwas weniger isst und auch von schweren Speisen wie Fleisch, Wurst, Käse und in Fett gebackenen Nahrungsmitteln weniger zu sich nimmt oder sie völlig meidet. Auch stark erhitzende Nahrungsmittel sollte man meiden. Dazu ist es günstig, frisch gekochtes Essen etwas abkühlen zu lassen, etwas mehr Salate zu sich zu nehmen und auf erhitzende Gewürze wie Knoblauch, Zwiebel, Pfeffer, Chili etc. zu verzichten.

Bevorzugen Sie jetzt Nahrungsmittel mit kühlenden Eigenschaften. Dazu gehört alles, was die Geschmacksrichtungen süß, bitter und herb aufweist und eine ölige und kühlende Energetik hat. Das sind alle grünen Gemüse wie Salat, Spinat, Kohlgemüse, Brokkoli und Zucchini. Günstig sind auch Gewürze, die die Verdauungskraft verbessern, ohne zu erhitzen, zum Beispiel Koriander (grün und Samen), Petersilie, Fenchel, Basilikum, Majoran, Kardamom und Vanille. Frisches sonnengereiftes Obst ist leicht und süß und als Ergänzung zu den Sommermahlzeiten besonders geeignet. Verwenden Sie zum Kochen etwas mehr Ghee oder Kokosöl, um die kühlende Wirkung der Speisen zu verstärken.

Süßspeisen, Kaltschalen, Obstsalate und auch Gemüserohkostteller können durch kühlende Aromen wie Rosenwasser und Minze noch erfrischender wirken. Zum Abschmecken der Speisen eignet sich das Pitta-Churna als kühlende Gewürzmischung besonders gut. Auch ein Tropfen Pitta-Aromaöl  gibt Speisen oder Getränken eine besonders „coole“ Note.

Getränke

Eine höhere Flüssigkeitszufuhr in den Sommermonaten ist besonders wichtig. Wer mehr schwitzt, soll auch dementsprechend mehr trinken. Die Temperatur der Getränke kann im Sommer etwas kühler, jedoch nie eiskalt sein. Viele ayurvedische Puristen sind gewöhnt, heißes Wasser zu trinken. Auch das darf in den Sommermonaten etwas länger stehen bleiben, damit man es weniger heiß trinkt. Getränke mit Eiswürfeln sind aus ayurvedischer Sicht ungünstig und sollten nur eine Ausnahme sein.

Da das Verdauungsfeuer in der Sommerhitze schwächer ist, sollte man besonders darauf achten, zwischen den Mahlzeiten nur Getränke ohne Nährwert zu sich zu nehmen. Dazu gehören Quellwasser, Mineralwasser ohne Kohlensäure und Tees, die man auch abgekühlt trinken kann. Besonders empfehlenswert sind ayurvedischer Pitta-Tee , Minztee, Salbeitee und Melissentee. Getränke mit höherem Nährwert wie frische Obstsäfte, Lassi oder Rajas Cup Kräuterkaffee sollte man während oder nach einer Mahlzeit trinken.

Kleidung

Die Mode erlaubt uns im Sommer große Freiheiten. Achten Sie darauf, dass Ihre Sommerkleidung aus möglichst natürlichen Stoffen besteht, die eine gute Hautatmung ermöglichen und die den Schweiß gut absorbieren. Ideal sind Stoffe aus Baumwolle und Seide, die zu etwas lockerer sitzenden Kleidungsstücken verarbeitet sind.

Auch die Farben der Kleidung können kühlend wirken. Stoffe in hellen Farben, Blautönen und Pastellfarben neutralisieren Hitze mehr als dunkle Töne und Kleidung in roten Farben.

Ergänzen Sie die kühlende Wirkung Ihrer Kleidung durch eine kühle Duftnote, indem Sie Pitta Aromaöl als Parfüm verwenden oder unser Rosenhydrolat als Körperspray benutzen.

Sport und Freizeit

Der Wechsel von Wärme- und Kältereizen hat eine besonders gesundheitsfördernde Wirkung. Nützen Sie im Sommer die Möglichkeit, Sonne als Wärmeprinzip und Wasser als Kälteprinzip zu genießen.

Die moderne Medizin hat Sonnenbaden über Jahre hin verteufelt. Durch die neueste Vitamin D Forschung hat man jedoch den Wert der mäßigen Sonnenexposition wieder erkannt. Vitamin D Mangel ist eine Zivilisationskrankheit mit schlimmen Folgen wie Immunschwäche, Osteoporose und schnellerem Alterungsprozess. 15-30 Minuten Ganzkörper-Sonnenbad täglich in der Zeit zwischen 11 und 15 Uhr versorgen unseren Körper mit so viel Vitamin D, wie wir für eine stabile Gesundheit brauchen. Ein hoher Vitamin D Spiegel ist auch der sichererste Schutz vor Hautkrebs! Nur wer länger als 30 Minuten in der prallen Sonne ist, soll die Haut durch entsprechende Kleidung oder eine Sonnenschutzcreme abdecken, um sie vor Hautkrebs zu schützen.

Sport im aeroben Bereich - also immer mit Nasenatmung - sollte sinnvollerweise vor allem in den Morgen- und Abendstunden ausgeübt werden. Ausnahme dazu ist Schwimmen, diesen Sport kann und soll man im Sommer zu jeder Tageszeit durchführen.

Wohn- und Arbeitsumgebung

Durch die globale Erwärmung und durch falsches Denken in der modernen Architektur werden auch unsere Wohn- und Arbeitsräume immer wärmer. Viele Gebäude werden heutzutage vollklimatisiert und im Sommer leider viel zu stark abgekühlt. Sollte in Ihrer Wohn- und Arbeitsumgebung eine Klimaanlage nötig sein, achten Sie darauf, dass Sie nicht unter 23° abkühlen und sich nicht unnötig im Bereich der Zugluft aufhalten.

Besser als jede Klimaanlage ist eine Beschattung während des Tages und Belüftung in den kühleren Morgen- und Abendstunden.

Unser Pitta Aromaöl schafft eine sanfte und harmonische Atmosphäre, trägt zu Kühlung, Entspannung und Gelassenheit an heißen Sommertagen bei. Die darin enthaltenen Essenzen von Sandelholz und Ylang Ylang beruhigen selbst stark gereiztes Pitta, wenn diese Essenz in einer Duftlampe verwendet wird. Auch unser Rosenhydrolat als Raumspray verwendet sorgt sofort für Wohlbefinden und ein Gefühl von Kühlung und Ruhe.

Körperpflege

Ein wichtiger Aspekt der ayurvedischen Körperpflege ist die Ölmassage, die traditionell vor dem Baden oder Duschen durchgeführt wird. Im Sommer eignen sich Pitta Massageöl  und Kokosöl hervorragend, um der Ölmassage einen kühlenden und beruhigenden Effekt zu geben. Diese Produkte können auch sehr gut angewendet werden, wenn durch zu lange Sonnenexposition ein Sonnenbrand entstanden ist. Sollten einige Hautstellen durch längere Sonnenexposition besonders gerötet sein, empfehlen wir Ihnen unser Aloe Vera Gel  als hervorragendes Mittel zur Linderung der brennenden Beschwerden.

Alle weiteren Pitta ausgleichenden Pflegeprodukte wie Pitta Seife, Pitta Shampoo, Pitta Bodylotion, Facial Cream Pitta Exclusiv, Cleansing Milk Vata-Pitta Exclusiv, Facial Toner Vata-Pitta Exclusiv, und Bodylotion Pitta Exclusiv können in der heißen Jahreszeit auch von Menschen mit anderen Konstitutionstypen verwenden werden.

Urlaub

Nutzen Sie den Sommer für tiefe Regeneration in einem sinnvoll geplanten Urlaub. Achten Sie darauf, dass Sie die Elemente der Natur - Sonne, Wasser und Wind (entsprechend Pitta, Kapha und Vata) - Ihrem Doshatyp entsprechend genießen. Ihr Körper ist intelligent und sagt Ihnen IMMER, was Ihnen gut tut und was nicht. Horchen Sie auf die Signale Ihrer Körpersprache! Nutzen Sie den Sommer dazu, um gestärkt, erholt und in Balance in die zweite Hälfte des Arbeitsjahres hineinzustarten.

Tags: Newsletter

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Aloe Vera Gel, Bio, 200 ml Aloe Vera Gel, Bio, 200 ml
Inhalt 200 ml (€ 6,50 * / 100 ml)
€ 12,99 *
Churna Pitta, Bio, 35 g Churna Pitta, Bio, 35 g
Inhalt 35 g (€ 15,43 * / 100 g)
€ 5,40 *
Aromaöl Pitta, 10 ml Aromaöl Pitta, 10 ml
Inhalt 10 ml (€ 299,90 * / 100 ml)
€ 29,99 *
Tee Pitta 15 Beutel, Bio, 18 g Tee Pitta 15 Beutel, Bio, 18 g
Inhalt 18 g (€ 26,67 * / 100 g)
€ 4,80 *
Raja''s Cup Pulver, 228 g Raja''s Cup Pulver, 228 g
Inhalt 228 g (€ 5,70 * / 100 g)
€ 12,99 *
Kokosöl nativ VCO in der Flasche, Bio, 250 ml Kokosöl nativ VCO in der Flasche, Bio, 250 ml
Inhalt 250 ml (€ 3,68 * / 100 ml)
€ 9,20 *